Bezauberndes Andorra und die Costa Brava
Weitere Reisetermine

Erleben Sie eine Reise in Regionen, die von Touristenströmen nur selten berührt werden. Bewundern Sie das grandiose Naturschauspiel der Ardeche-Schlucht. Ein absoluter Geheimtipp ist unsere Fahrt mit „Le Petit Train Jaune“, der „Kleine Gelbe Zug“ – auch Kanarien-Zug genannt. Die Streckenführung ist spektakulär und gilt als die schönste Bahn in den Pyrenäen. Andorra - das kleine Juwel zwischen Spanien und Frankreich ist in seinen Ausmaßen zwar bescheiden, aber groß in seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt. Der besondere Reiz liegt in der imposanten Gebirgslandschaft der Pyrenäen. Welch einen Kontrast zu dem beschaulichen Leben in den Bergen bildet das geschäftige Treiben an der Küste der Costa Brava – Spaniens „Wilde Küste“ und dem städtischen Leben von Barcelona. Grandiose Naturschauspiele, eine Nostalgiebahn, Hochgebirge und Meeresrauschen erwarten Sie.

Reiseverlauf:
1.Tag: Die Anreise führt uns nach Frankreich in den Raum Lyon zur Zwischenübernachtung.

2.Tag: Auf dem weiteren Weg Richtung Süden biegen wir ab in den Ardeche-Nationalpark im französischen Zentralmassiv. Das gigantische Naturportal Pont de Arc ist nur eines der beeindruckenden Naturschauspiele der Ardeche-Schlucht. Die den Flussschlingen folgende Panoramastraße gewährt immer wieder erstaunliche Ausblicke auf bizarre Felsformationen. Bei Nimes begegnen wir Antiker Bautechnik. Ein 50km langes Aquädukt folgt windungsreich dem natürlichen Gefälle und quert in einem der großartigsten Bauten der Römerzeit, dem Pont du Gard, das Tal des Cevennenflusses Gadon. Vorbei an Perpignan erreichen wir gegen Abend Vernet-les-Bains.

3.Tag: Wir fahren nach Villefranche-de- Conflent, eine mittelalterliche Stadt aus dem 11.Jh.. Im Inneren der Befestigungsanlage hat sich in den schmalen Gassen eine malerische Betriebsamkeit von Handel und Kunsthandwerk entwickelt. Dann beginnt das Abenteuer der Fahrt im „Kleinen Gelben Zug” hoch hinauf in die Pyrenäen. Seit 1910 verkehrt diese Schmalspurbahn im Zick-Zack auf einer spektakulären Panoramastrecke trotz gewaltiger Höhenunterschiede ohne Zahnrad-Unterstützung bis zur spanischen Grenze. An der Endstation in Latour-de-Carol erwartet Sie unser Bus, um am Nachmittag weiter in das nahe gelegene Andorra zu fahren. Hier werden wir mit einem besonderen Begrüßungscocktail und typischen Tapas-Spezialitäten willkommen geheißen.

4.Tag: Heute besuchen wir den geschichtsträchtigen Bischofssitz Seu d’Urgell, der in Spanien gleich hinter der Grenze Andorras gelegen ist. Wir erfahren vieles über die kuriose Geschichte Andorras, die eng mit dieser Bischofsstadt verbunden ist. Nach dem Besuch der ältesten romanischen Kathedrale Kataloniens aus dem 12.Jh. schlendern wir durch das romantische mittelalterliche Stadtzentrum. Danach begeben wir uns in die grandiose Hochgebirgslandschaft der Pyrenäen. Besonders beeindruckend ist das Panorama am Aussichtspunkt Arcalis im Vall Nord.

5.Tag: Unser heutiges Ziel ist das spanische Bergdorf Os de Civis, das nur über Andorra zu erreichen ist. Wir werden zum Kosten regionaler Spezialitäten und Liköre eingeladen, um dann anschließend ein typisch katalanisches Grillfest in familiär-rustikaler Atmosphäre mit Live-Musik zu erleben. Nach einem Spaziergang durch dieses malerischruhige Bergdorf geht es in die schönsten Regionen wie La Massana oder Ordino, dem „Garten Andorras”, wegen seiner prachtvollen Flora so genannt.

6.Tag: Wir verlassen die Bergwelt der Pyrenäen und erreichen über eine einzigartige Panoramastraße das typisch katalanische Dorf Ribes de Freser. Hier beginnt unsere unvergessliche Reise zum „Tal der Träume“. Dieses Naturschutzgebiet, das nur zu Fuß oder mit der Zahnradbahn auf spektakulärer Trassenführung zu erreichen ist, bietet uns einen Tag voller Entdeckungen. Am Nachmittag führt der Weg zur Costa Brava durch die abwechslungs- und vegetationsreiche Natur Kataloniens.

7.Tag: Nach dem Frühstück geht es nach Barcelona, der Hafenstadt an der Costa Brava und der Hauptstadt Kataloniens. Bei einer Stadtrundfahrt sehen wir die Highlights der Stadt: das Kolumbusdenkmal, die „Sagrada Familia“ und natürlich die „Ramblas“ - den belebtesten Straßenzug der Stadt. Genießen Sie die anschließende Freizeit für einen Bummel durch die Straßen oder für eigene Erkundungen.

8.Tag: Heute befahren wir die „Straße der 365 Kurven“, wie die 25km zwischen Tossa de Mar und Sant Feliu de Guíxols auch genannt werden. Aber zunächst geht es nach Blanes, wo Sie den sehenswerten Botanischen Garten, der 1921 von dem Deutschen Karl Faust angelegt wurde und über 4000 verschiedene Pflanzen zeigt, besuchen können (Eintritt Extrakosten). Danach fahren wir weiter nach Tossa de Mar. Im Anschluss beginnt die abenteuerliche Fahrt entlang der „Wilden Küste“ bis nach Sant Feliu.

9.Tag: Morgens heißt es Abschied nehmen und wir treten die erste Etappe der Heimreise bis nach Lyon zur letzten Übernachtung an.

10.Tag: Nach einem zeitigen Frühstück beginnt die Rückreise in die Heimatorte.

Beinhaltete Leistungen
  • Fahrt im Komfortreisebus
  • 2x Zwischenübernachtung im Mittelklassehotel im Raum Lyon
  • 1x Übernachtung im 3-Sterne-Hotel in Vernet-les-Bains
  • 3x Übernachtung im 4-Sterne-superior „Sport Hotel Village“ in Soldeu
  • 3x Übernachtung im 4-Sterne-superior „Aqua Hotel Onabrava“ in Santa Susanna
  • 9x Frühstück
  • 8x Abendessen
  • 1x Abendessen als 4-Gang-Menü inkl. Tischwein und Wasser in Vernet-lesBains
  • Begrüßungscocktail mit Tapas-Spezialitäten in Andorra
  • Fahrt durch die Ardeche-Schlucht
  • Fahrt mit dem „Kleinen Gelben Zug” von Villefranche nach Latour-de-Carol
  • Ausflug nach Seu d’Urgell mit Reiseleitung
  • Ausflug ins Bergdorf Os de Civis sowie in die Regionen La Massana und Ordino mit Reiseleitung
  • Probe regionaler Spezialitäten und Liköre
  • Grillparty mit Live Musik in Os de Civis
  • Fahrt mit der Zahnradbahn im Tal der Träume
  • Stadtrundfahrt/-gang in Barcelona
  • Ausflug entlang der Costa Brava nach Tossa del Mar mit Reiseleitung
Anfrage