Glanzlichter Rumäniens mit Dampfbahnerlebnis im Wassertal

Wandeln Sie mit uns auf den Spuren der Vergangenheit mit vielen geschichtlichen Verbindungen zu Deutschland. Ursprünglich beginnen wir in der nördlichsten Region Rumäniens an der Grenze zur Ukraine. Hier ist die Zeit stehen geblieben. Man fühlt sich um mindestens zwei Jahrhunderte zurückversetzt. Pferdegespanne bestimmen das Straßenbild und die Felder werden mit einfachsten Mitteln ohne moderne Maschinen bestellt. Die typischen Holzkirchen und liebevoll gepflegten Häuser weisen auf uralte Traditionen hin. Zum unvergesslichen Erlebnis wird die nostalgische Fahrt mit der letzten, in Rumänien noch intakten, Dampf-Waldbahn durch das Wassertal für Sie werden. In der Bukovina bewundern wir die weltweit einzigartige Pracht der bunt bemalten Moldauklöster und im Donaudelta erkunden wir per Schiff eines der letzten intakten Naturparadiese Europas.

Reiseverlauf:
1.Tag: Anreise nach Budapest
Die Anreise führt uns in die ungarische Hauptstadt Budapest.

2.Tag: Budapest - Sapanta - Viseu de Sus
Wir fahren vorbei an Nyiregyhaza und über Mateszalka zur Rumänischen Grenze. In Satu Mare treffen wir die Reiseleitung und fahren weiter nach Sapanta mit dem „Fröhlichen Friedhof”, wo geschnitzte Kopftafeln und humorvolle Grabschriften an die Toten erinnern. Hier sind wir inmitten der entlegenen Maramures- Region, wo wir noch lebendige Traditionen, Kreativität in Holz und Trachten finden. Sighetu Marmatiei ist eine typische Maramures-Stadt, bekannt für ihre Märkte und bäuerlichen Trachten, die am Sonntag noch getragen werden. Am Abend erreichen wir Viseu de Sus (Oberwischau) im Wassertal.

3.Tag: Viseu de Sus - Dampf-Waldbahn durch das Wassertal - Maramures- Kirchen - Piatra Fântânele
Nach dem Frühstück beginnt eine abenteuerliche Fahrt mit der, letzten in Rumänien noch intakten, Dampf-Waldbahn durch das malerische Wassertal in völlig entlegene Regionen. An der Endstation erwartet uns in der einsamen Holzfällersiedlung ein rustikales Grillfest mit Getränken. Nach unserem Aufenthalt geht es zurück nach Viseu de Sus. In einem kleinen Seitental besuchen wir zwei der, für das Maramuresgebiet typischen und besonders auffälligen, Holzkirchen mit ihren hohen Türmen und den Schindeldächern. In Bogdan Voda bewundern wir die einzigartige Holzarchitektur und in Leud eine der ältesten Holzkirchen der Region. Am Nachmittag Fahrt durch die wunderschöne Landschaft des Maramures-Gebirges nach Bistrita (Bistritz) im Nordosten Siebenbürgens und weiter nach Piatra Fântânele am Tihutapass.

4.Tag: Piatra Fântânele - Moldauklöster - Lacu Rozu
Die Fahrt führt uns über den Tihutapass und weiter durch eine unvergessliche Landschaft in die Provinz Moldau. Hier in der herrlichen Region der Bukovina besuchen wir das Moldaukloster Moldovita, das durch seine ungewöhnlich bemalten Außenmauern auffällt. Als nächstes führt uns die Fahrt durch die zauberhafte Landschaft des Ciumarnapasses zum Kloster Sucevita mit seinen wuchtigen Außenmauern und Wachtürmen. Nach der Besichtigung geht es weiter zum Hotel in Radauti im Herzen der Bukovina.

5.Tag: Radauti - Moldauklöster - Tulcea
Den Höhepunkt des heutigen Vormittages bildet das einzigartige Moldaukloster Voronet. Das leuchtende „Blau von Voronet“ ist weltberühmt. Danach verlassen wir die Moldau und begeben uns in eine völlig andere Welt - das Donaudelta. In Gelati überqueren wir mit der Fähre die Donau. Unser Ziel ist Tulcea, das „Tor zum Delta“, beinahe so alt wie Rom und ebenso auf sieben Hügeln errichtet.

6.Tag: Tulcea - Delta-Museum - Schifffahrt Donaudelta
Eine ideale Einstimmung auf unsere Bootstour durch das Donaudelta ist unser Besuch im sehenswerten Delta-Museum. Ein kurzer Spaziergang führt dann zur Schiffsanlegestelle, denn heute unternehmen wir eine ca. 6-stündige Schiffstour durch das Donaudelta. Genießen Sie den letzten Schrein der Natur vom Sonnendeck aus. Das Mittagessen an Bord ist im Reisepreis inbegriffen.

7.Tag: Tulcea - Bukarest
Wir begeben uns nach Bukarest, der Hauptstadt Rumäniens. Am Nachmittag findet die geführte Stadtbesichtigung statt. Wir besuchen auch das „Dorfmuseum”, das uns ein Bild der typischen rumänischen Dörfer gibt. In einem schön gelegenen Restaurant erwartet uns ein Spezialitätenabend mit Folklore und Tischwein.

8.Tag: Bukarest - Sinaia - Prejmer - Brasov - Poiana Brasov
Wir besuchen den sehenswerten Ort Sinaia inmitten der Karpaten mit Königlicher Residenz der Hohenzollern und dem Renaissance- Schloss Peles und fahren anschließend nach Prejmer (Tartlau). Hier besichtigen wir eine der stärksten Kirchenburgen Osteuropas. Am Nachmittag Besichtigung von Brasov (Kronstadt) mit der „Schwarzen Kirche”, eine der größten evangelischen Kathedralen in Südosteuropa. Gegen Abend Weiterfahrt in den Kurund Wintersportort Poiana Brasov hoch oben in den Karpaten.

9.Tag: Poiana Brasov - Bran - Moieciu - Brasov - Poiana Brasov
Am Vormittag besichtigen wir das einzigartige Schloss Bran (Törzburg), wo der Schriftsteller Bram Stoker einst sein imaginäres „Dracula- Schloss” lokalisierte und fahren dann mit Pferdewagen zu einem Landgasthof in Moieciu. Mittagessen mit frisch gegrillter Forelle. Am Nachmittag statten wir Brasov (Kronstadt) einen zweiten Besuch für einen individuellen Bummel ab. Gegen Abend Rückfahrt nach Poiana Brasov.

10.Tag: Poiana Brasov - Sighisoara - Biertan - Sibiu
Morgens Fahrt nach Sighisoara (Schässburg), deren historische Altstadt vom mächtigen Uhrturm und einer der wenigen Städteburgen, die noch bewohnt ist, dominiert wird. Nach der Stadtbesichtigung fahren wir am Nachmittag weiter über Biertan mit der beeindruckenden Kirchenburg nach Sibiu (Hermannstadt), noch heute Sitz des Bischofs der deutschen evangelischen Kirche. Geführte Stadtbesichtigung mit dem alten Stadtkern und der mittelalterlichen Stadtbefestigung.

11.Tag: Sibiu - Alba lulia - Deva - Arad - Szeged - Budapest
Morgens Fahrt nach Alba lulia (Karlsburg). Unübersehbar ist die Festung der 2.000 Jahre alten Erzbistumsstadt. Besonders eindrucksvoll ist die „Catedra Alba lulia”, der Dom aus dem 13. Jhd. mit außergewöhnlichen Steinmetzarbeiten und die mächtige Orthodoxe Kathedrale. Weiterfahrt über Deva (Diemrich) nach Arad. Hier verabschiedet sich unser rumänischer Reiseleiter. Wir verlassen Rumänien Richtung Szeged und erreichen am Abend Budapest.

12.Tag: Budapest - Heimreise
Nach erlebnisreichen Tagen treten wir heute die Rückfahrt in die Heimatorte an.

Beinhaltete Leistungen
  • Fahrt im Komfortreisebus
  • Reisebegleitung vom Reisebüro Belitz
  • 2x Übernachtung in Budapest
  • 9x Übernachtung während der Rundreise in Rumänien in guten Mittelklassehotels
  • 11x Frühstücksbuffet
  • 10x Abendessen
  • 1x Spezialitätenabend mit Folklore und Tischwein in Bukarest
  • deutschsprachige Reiseleitung vom 2. bis 11. Tag
  • Dampfbahnfahrt durch das Wassertal mit Mittagessen als Barbecue
  • Schifffahrt durch das Donaudelta mit Mittagessen
  • Pferdewagenfahrt
  • 1x Mittagessen mit frisch gegrillter Forelle
  • Rundreise mit allen Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgelder
  • Fahrt mit der Donaufähre
Anfrage