Hier finden Sie einige Impressionen vergangenener Reisen.

05.01.2014 - 21.01.2014
„Südflorida und die faszinierende Karibik“

Der erste Höhepunkt des Jahres stand im Januar auf unserem Reisekalender: Wir flogen für 17 Tage mit 31 Reisegästen nach Florida und in die Karibik. Die erste Woche verbrachten wir in Florida. Dabei erkundeten wir die berühmten Everglades, das Kennedy Space Center, Orlando, St. Augustine und den Homosassa Wildlife State Park. Nach erlebnisreichen Tagen unterwegs in Florida schifften wir am 8. Tag unserer Reise in Miami auf die \Norwegian Epic\" ein und unternahmen eine 1-wöchige Kreuzfahrt durch die östliche Karibik. Dabei unternahmen wir Landausflüge auf St. Maarten, St. Thomas und den Bahamas. Entspannung während der Seetage fanden wir an Bord des Luxusschiffes, aber auch Unterhaltung, Show und Kreuzfahrtentertainment wurde uns geboten. Im Anschluss an die Kreuzfahrt verbrachten wir noch einmal drei tolle Tage in Miami, wo wir unter anderem auch nach Key West - dem südlichsten Städtchen Amerikas - fuhren und einen traumhaften Sonnenuntergang genießen konnten. Nach 17 erlebnisreichen und unvergesslichen Tagen beendeten wir diese Reise und flogen zurück nach Deutschland."""

22.12.2013 - 27.12.2013
Weihnachtszauber an der Müritz

Eine unserer diesjährigen Weihnachtsreisen führte uns nach Klink in das „Müritz Hotel“ in Mecklenburg-Vorpommern. Das erste Highlight unserer Reise war der Besuch auf einem Weihnachtsmarkt in Potsdam, welcher von festlich beleuchteten Holzhütten bis hin zu duftendem Glühwein alles zu bieten hatte. Am ersten Ausflugstag besichtigten wir bei einer Führung die wunderschöne Landeshauptstadt Schwerin. Wir sahen unter anderem das Altstädtische und Neustädtische Palais, das Arsenal Schwerin (Innenministerium), das Mecklenburgische Staatstheater sowie die Paulskirche. Im Anschluss schlenderten wir über den Weihnachtsmarkt „Der Stern im Norden“, der bekannt ist als weihnachtliche Bummelmeile mit zahlreichen Attraktionen. Am Vormittag des Heiligen Abends unternahmen wir eine geführte Winterwanderung und lauschten am Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und Christstollen dem Weihnachtskonzert. Mit weihnachtlichem Programm und Feuerzangenbowle endete dieser entspannte Tag. Am ersten Feiertag fuhren wir auf die zweitgrößte Insel Deutschlands, nach Usedom. Von unserer Reiseleitung erfuhren wir viel Wissenswertes über die Region in der südlichen Ostsee. Dieser Abend endete mit wunderschöner Tanzmusik. Der fünfte Tag begann mit einem herrlichen Festtagsbrunch im Hotel. Anschließend stand unser Halbtagesausflug durch die Mecklenburger Seenplatte auf dem Programm, welche auch „Land der tausend Seen“ genannt wird. Nach sechs erlebnisreichen Weihnachtstagen traten wir die Heimreise an.

30.11.2013 - 03.12.2013
Weihnachtliche Überraschungsfahrt

Auch in diesem Jahr läuteten wir die Adventszeit wieder mit einem ganz besonderen Highlight ein, der Weihnachtlichen Überraschungsfahrt. Insgesamt 700 Reisegäste begleiteten uns am ersten Adventswochenende an vier aufeinander folgenden Tagen. Als erstes besuchten wir die Stadt Merseburg, am Rand von Leipzig gelegen und eine der ältesten Städte Mitteldeutschlands. Wir sahen den Dom sowie den Schlossberg und erfuhren viele interessante Dinge über die Stadt. Danach genossen wir unser Mittagessen im Ratskeller sowie im Skyhotel Merseburg. Wieder gestärkt, setzten wir unsere Tour fort und fuhren nach Leipzig. Unser Ziel war das Asisi Panometer, in welchem wir anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Völkerschlacht ein 360-Grad Panorama der damals herrschenden Schlacht aus der Sicht der bedrängten Bürger bestaunen konnten. Nach der Besichtigung wurden wir schon mit Kaffee und Kuchen an unseren Bussen erwartet. Den Abschluss des Tages verbrachten wir im wunderschönen, rustikal gestalteten Rittergut Dröschkau bei Belgern. Für musikalische Unterhaltung sorgte zum einen der DJ Mario Scheibe und zum anderen die Schlagersängerin Tanja Lasch, die uns mit besinnlichen Weihnachtsliedern und ihren besten Schlagern verzauberte.

30.10.2013 - 03.11.2013
Jahresabschlussfahrt „Ins Blaue“

Bereits zum 19. Mal hieß es auch in diesem Jahr wieder: Wohin soll denn die Reise gehen?. Und so begaben wir uns vom 30.10.-03.11.13 sowie vom 05.11.-09.11.13 mit jeweils 6 Bussen auf unsere Jahresabschlussfahrt "Ins Blaue". Zunächst fuhren wir nach Arnstadt, wo wir bei einem leckeren Mittagessen vom Bierrufer der Stadt empfangen und "typisch thüringsch" unterhalten worden. Unser Reiseziel erreichten wir am Nachmittag: das "Rhön Park Hotel" in Hausen Roth in der Rhön. Am nächsten Tag fuhren wir nach Fulda, wo wir uns den historischen Stadtkern anschauten. Danach besuchten wir einen Rhönschäfer. Bei einer leckeren Schafsbratwurst wurden wir mit allerlei Anekdoten über die Arbeit eines Schäfers unterhalten. Ein weiterer Ausflug führte uns durch die Rhön bis zum höchsten Berg dieses Gebirges - auf die Wasserkuppe. Am Nachmittag spazierten wir durch das "Rote Moor", welches direkt im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Bayern und Thüringen liegt. Am letzten Tag unternahmen einen Ausflug nach Bad Kissingen und erkundeten dieses traditionsreiche Kurbad bei einer Stadtführung. Am Mittag erwartete unsere Gäste eine besondere Überraschung: Unsere Suppenküche wurde geöffnet! Aus der Heimat geliefert ließen wir uns eine leckere Gulaschsuppe schmecken und bei Glühwein und Schnaps stand gute Laune auf dem Programm. Am letzten Abend fand auch unser traditioneller Abschlussabend statt. Bei einer Tombola konnten wir wieder viele glückliche Gewinner von Reisegutscheinen begrüßen und bei Live-Musik wurde das Tanzbein geschwungen. Nach fünf erlebnisreichen Tagen traten wir dann die Heimreise an und freuen uns bereits heute auf die 20. Tour im kommenden Jahr.

16.10.2013 - 24.10.2013
Dubai – Stadt der Superlative

Am 16.10.2013 war es endlich soweit, mit einer Gruppe von 21 Reiselustigen starteten wir unsere Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Dubai. Nach einem entspannten Flug kamen wir am Abend in unserem komfortablen 4-Sterne-Stadthotel an. Der erste Morgen in Dubai begrüßte uns mit viel Sonne bei einer Stadtrundfahrt, wo wir erste Eindrücke der Stadt sammeln konnten. Wir besichtigten das Dubai Museum, fuhren mit einem Wassertaxi zum Gewürz- und Goldsouk und konnten auch erste Blicke auf das berühmte Burj al Arab werfen. Die Oasenstadt Al Ain stand am dritten Reisetag auf unserem Programm. Während der Fahrt nach Al Ain machten wir einen Stopp mitten in der Wüste bei der Kamelrennstrecke. Diese Tiere konnten wir auch bei dem Besuch einer Kamelfarm bestaunen. Angekommen in der Oasenstadt, sahen wir viele Grünanlagen sowie die Oase mit einer Vielzahl an wunderschönen Palmen. Am vierten Reisetag besichtigten wir die Nachbaremirate Sharjah und Ajman, das kleinste der 7 Emirate. Wir sahen die Festung Fort Al-Hisn und hatten Zeit für einen Bummel über den Souk Al-Arsah mit vielen Schmuck- und Teppichgeschäften. Der Abend hielt für uns noch ein besonderes Highlight bereit, mit Geländewagen ging es auf zur Wüstensafari. Wir konnten den wunderschönen Sonnenuntergang inmitten der Dünen erleben und fuhren anschließend in ein Beduinencamp, wo wir die arabische Gastfreundlichkeit bei einer Tanzshow genießen konnten. Der nächste Tag führte uns zur Hauptstadt der Arabischen Emirate, Abu Dhabi. Während der Fahrt erfuhren wir viel Wissenswertes über die Staatsreligion Islam von unserem Reiseleiter Amer. In Abu Dhabi angekommen, besichtigten wir das Heritage Center, von dem man einen herrlichen Blick auf die Skyline hatte, sowie die imposante, drittgrößte Moschee der Welt, die Scheich-Zayed-Moschee, welche Platz für 40.000 Gläubige bietet. Der Rückweg führte uns vorbei an der berühmten Formel-1-Rennstrecke. Der fünfte Ausflugstag begann mit einer zweistündigen Dhau-Schifffahrt, bei dem wir die Metropole Dubai von der Wasserseite aus kennenlernten. Am Nachmittag besichtigten wir das moderne Dubai mit dem Hafen sowie die aufgeschüttete Palmeninsel mit dem imposanten Atlantis-Hotel. Das höchste Gebäude der Welt mit 828m Höhe, das Burj Khalifa, stand natürlich auch auf unserem Programm. Die anschließende, abendliche Lichterfahrt mit dem Besuch der Wasserspiele vor dem Burj Khalifa bildete den Abschluss dieses ereignisreichen Tages. Der darauf folgende Tag führte uns an die Ostküste in das Emirat Fujairah, das sich am Indischen Ozean befindet. Hier hatten wir Zeit, um bei einem Bad im glasklaren Wasser zu entspannen. Am letzten Tag in Dubai konnten wir noch einmal die Seele baumeln lassen und den Pool auf der Dachterrasse unseres Hotels genießen. Am Abend startete unser Nachtflug in die Heimat und mit vielen neuen Eindrücken landeten wir am nächsten Morgen in Deutschland, wo unser Reisebus bereits mit heißen Bockwürsten auf uns wartete.

02.09.2013 - 10.09.2013
Schottische Impressionen – unterwegs in Nessies Heimat

Anfang September begann unsere Reise in ein wunderschönes und faszinierendes Land – Schottland. Vorbei an Magdeburg, Hannover und Osnabrück fuhren wir zum Fährhafen nach Rotterdam. Nach einer ruhigen Seeüberfahrt kamen wir am nächsten Morgen in Hull an und unser Rundreiseprogramm begann als erstes mit einer Stadtführung durch die heimliche Hauptstadt Nordenglands – York. Am Nachmittag passierten wir die ungefähre Grenze zwischen England und Schottland – den Hadrianswall in Höhe von Gretna Green. Weiter ging die Fahrt in Richtung Glasgow zur Übernachtung nach East Kilbride. Am nächsten Tag besichtigten wir bei einer Stadtrundfahrt die moderne und pulsierende Metropole Glasgow. Weiter fuhren wir in die Trossachs, einem landschaftlich reizvollen Berg- und Seengebiet der Highlands. Am Nachmittag besuchten wir die Whisky-Brennerei „Glengoyne“, lernten viel Interessantes über die Herstellung und eine Verkostung stand ebenfalls auf unserem Programm. Am vierten Tag fuhren wir entlang des malerischen Loch Lomond, durch das Gebirgsland des Glencoe bis nach Fort William. Unterwegs sahen wir den höchsten Berg Großbritanniens, den Ben Newis mit 1343m. Weiter ging die Fahrt durch das große Tal „Great Glen of Scotland“. Hier reihen sich die wunderschönsten schottischen Seen aneinander. Der bekannteste von ihnen ist der Loch Ness. Anschließend besuchten wir Inverness, die Hauptstadt der Highlands, und fuhren weiter zur Übernachtung nach Newtonmore. Den heutigen Ausflugstag verbrachten wir im faszinierenden Inverewe Garden, einem der am nördlichst gelegenen Botanischen Gärten der Welt. Entlang des Loch Maree, der viertgrößte See Schottlands und der schönste See der Highlands, fuhren wir zurück zu unserem Hotel. Am sechsten Tag ging es über Tomintoul, das höchstgelegene Dorf der Highlands, nach Braemar. Dort finden alljährlich die Highland-Games, eine lustige Olympiade mit Baumstammweitwurf, Dudelsackspielern und Tänzern, statt. Weiter ging die Fahrt vorbei an Blairgowrie und Perth nach Sterling, einstiger Krönungsort von Maria Stuart, und nach Glasgow zur Übernachtung. Den 7. Tag verbrachten wir in Edinburgh. Die Hauptstadt von Schottland besticht durch Eleganz, die Vielfalt historischer Bauten sowie den Reichtum an Kunst und Kultur. Wir besichtigten das Edinburgh Castle, wo alljährlich das größte Musikfestival „Military Tattoo“ stattfindet, den Palace of Holyroodhouse sowie die Royal Mile. Am vorletzten Tag hieß es Abschied nehmen von Schottland. Auf dem Weg zum Fährhafen Hull hielten wir noch an der Hochzeitsschmiede von Gretna Green an. Am Nachmittag erreichten wir unser Fährschiff, wo am Abend die Überfahrt nach Rotterdam begann. Nach der Ausschiffung, mit unzähligen Erinnerungen an historische Schlössern, Burgen, Seen und gastfreundliche, Dudelsack spielende Schotten, begaben wir uns auf die Heimreise.

30.05.2013 - 06.06.2013
Sommerhighlight - Budweis in Südböhmen

Auch in diesem Jahr begaben wir uns wieder zu unserem alljährlichen Sommerhighlight auf die Reise. An zwei Terminen mit insgesamt 5 Bussen fuhren wir ins wunderschöne Südböhmen nach Budweis. Nach der Begrüßung durch Herrn Belitz und einer stärkenden Mittagspause aus der Gulaschkanone trafen wir am frühen Nachmittag im "Clarion Congress Hotel" in Budweis ein. Die Stadt des Bieres stand dabei am zweiten Reisetag auf unserem Programm. Bei einer Führung durch die zauberhafte Altstadt lernten wir z.B. den größten Marktplatz Europas kennen und besichtigten die nach fünf Jahren der Restauration neu eröffnete Hauptkirche. Unser Mittagessen nahmen wir in der traditionsreichen Brauereigaststätte "Masné krámy", deutsch "Fleischbänke", ein. Am Nachmittag wandelten wir dann auf den Spuren des berühmten Budweiser Bieres. Bei einer Brauereiführung konnten wir uns die Produktionsstätten ansehen und im Anschluss bei einer 3er Bierprobe das Endergebnis verkosten. Am Abend erkannte sich der ein oder andere Reisegast bei unserem Bildervortrag unter dem Motto "Reiserückblicke" und es gab viel Gelächter bei der Rubrik "Kinderbilder der Angestellten". Am nächsten Tag unternahmen wir eine Panoramarundfahrt durch Südböhmen. Dabei besichtigten wir das Märchenschloss "Hluboká", die Stadt Třeboň sowie die UNESCO-Welterbestadt Český Krumlov. Der Abend versprach mit dem Auftritt einer Folkloregruppe und einer böhmischen Musikkapelle Unterhaltung, Spaß und Tanz. Auch unsere traditionelle Reisetombola stand mit auf dem Programm und wir konnten vielen glücklichen Teilnehmern zum Gewinn eines Reisegutscheines gratulieren. Am vierten Tag der Reise hieß es schon wieder Abschied nehmen. Mit einem Glas Sekt verabschiedete sich Herr Belitz persönlich und danach traten wir die Rückfahrt in die - leider vom Hochwasser nicht unversehrte - Heimat an.

06.05.2013
Maifahrt ins Blaue

Alljährlich zu Beginn des Wonnemonats Mai entführen wir unsere Gäste zur "Maifahrt ins Blaue". In diesem Jahr fuhren wir mit 3 Bussen zunächst in den tschechischen Teil des Elbsandsteingebirges. Als erstes standen die Tisaer Wände auf unserem Programm. Bei einer kleinen Wanderung durch die bizzaren Felsformationen konnten wir wunderschöne Ausblicke auf die Stadt Tisa erleben. Ein typisch tschechisches Mittagessen mit böhmischen Knödeln ließen wir uns kurz darauf in der Touristenbaude Tisa schmecken. Danach unternahmen wir eine kleine Rundfahrt bis nach Děčín, wo uns bereits zwei Fahrgastschiffe erwarteten. Vorbei an Hřensko, Bad Schandau und dem berühmten Basteifelsen konnten wir bei Kaffee und Kuchen die vorbeiziehende Sächsische Schweiz genießen bis wir in Pirna wieder von Bord gingen. Den Abend verbrachten wir im Radebeuler Ortsteil Altkötzschenbroda im Ballsaal des Hotels "Anker". Bei Musik von unserem DJ Mario Scheibe wurde geschunkelt und getanzt bis wir gegen 21:00 Uhr nach einem erlebnisreichen Tag die Rückreise in die Heimatorte antraten.

08.04.2013 - 13.04.2013
Saisoneröffnung in Zell am See - Frühlingserwachen in den Alpen

Auf zur Saisoneröffnungsfahrt zum Frühlingserwachen in den Alpen hieß es für uns in diesem Jahr. Mit insgesamt 4 Bussen traten wir für 6 Tage die Reise ins wunderschöne Zell am See in Österreich an. Nach unserer Frühstückspause und der Begrüßung durch Herrn Belitz fuhren wir in Richtung Bayern, wo wir dann gestärkt von einem leckeren Imbiss aus der Suppenküche vorbei an München und dem Chiemsee in Richtung Österreich fuhren. Am Nachmittag erreichten wir das komfortable "Sporthotel Alpenblick" in Zell am See und nach unserem schmackhaften Abendmenü begrüßte uns die Chefin des Hauses persönlich mit einem Willkommenstrunk. Am nächsten Tag unternahmen wir eine Rundfahrt durch die traumhafte Hochkönigsregion, bei der wir atemberaubende Bergpanoramen genießen konnten. Nach Kaffee und Kuchen am Nachmittag begeisterte uns am Abend eine Schuhplattlergruppe und ein Alleinunterhalter lud zum Tanz ein. Der dritte Tag stand ganz im Zeichen der Salzburger Seen mit dem Mondsee und dem Wolfgangsee. Beim Spaziergang durch die gleichnamige Stadt konnten wir bei Sonnenschein die tolle Atmosphäre des Ortes genießen. Der Abend versprach gute Unterhaltung, denn beim Bingoabend standen Spaß und tolle Preise auf dem Programm. Am Donnerstag besichtigten wir mit unseren Reiseleitern die Stadt Zell am See. Den Nachmittag nutzten viele unserer Gäste für die vielfältigen Erholungsmöglichkeiten im hoteleigenen Wellnessbereich. Unsere traditionelle Saisoneröffnungsfeier mit der großen Reisetombola stand am Abend dieses vierten Tages auf unserem Programm. Eine Panoramarundfahrt über Kitzbühel, den Pass Thurn und Mittersill unternahmen wir an unserem letzten Ausflugstag. Die Nationalparkwelten in Mittersill boten eine gute Gelegenheit die Hohen Tauern noch ein wenig besser kennenzulernen. In acht verschiedenen Bereichen werden die Tier- und Pflanzenwelt genauer betrachtet. Ein Highlight dieses Besuches war das 3D-Kino, das uns die Entstehung der Alpen und des Nationalparkes Hohe Tauern erklärte. Nach erlebnisreichen Tagen in den österreichischen Alpen traten wir am darauffolgenden Tag die Heimreise an.

02.04.2013 - 06.04.2013
Schottenknüller - Whiskey, Kilt & Dudelsack

Am 02.04.13 hieß es für eine Reisegruppe früher Aufbruch – doch das Aufstehen hat sich gelohnt. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen führte unsere Fahrt vorbei an Magdeburg, Hannover und Osnabrück in Richtung Fährhafen Rotterdam in den Niederlanden. Nach einem stärkenden Abendessen stach unsere Fähre um 21.00 Uhr in See und wir erreichten am nächsten Tag um 8.00 Uhr den Fährhafen von Hull. Wir fuhren einige Meilen durch England vorbei an Leeds bis wir die Cheviot Hills erreichten und somit die Grenze zu Schottland überschritten. Vorbei an Jedburgh erreichten wir Edinburgh, die Hauptstadt Schottlands, und erkundeten bei einer Rundfahrt die Stadt mit einem einheimischen Reiseleiter im Schottenrock. Am dritten Tag fuhren wir durch die berühmten Highlands und machten einen ersten Stopp am wunderschönen Loch Lomond. Entlang der alten Militärstraße ging es weiter durch Inverary nach Oban an der Westküste. Auf dieser Rundfahrt erfuhren wir einige interessante Dinge über Schottland und vorallem über die Einwohner und ihre Kultur. Nach dieser Rundfahrt endete der Tag mit einem schottischen Abend mit Whiskey, Dudelsackmusik und der einheimischen Delikatesse Haggis. Am nächsten Tag führte uns die Fahrt wieder in Richtung Fährhafen von Hull. Wir machten einen Zwischenstopp in der Stadt York, eine der beliebtesten Touristenziele Großbritanniens. Wir besichtigten die 2000 Jahre alte Innenstadt mit ihrem gewaltigen Minster. Am Abend erreichten wir Hull und begaben uns wieder auf eine schöne Fährfahrt zurück auf das europäische Festland. Am 06.04.2013 kamen wir um 9.00 Uhr Ortszeit in Rotterdam an und begannen mit einem Abschiedsschnaps und viel guter Laune die Rückfahrt in die Heimatorte.