Hier finden Sie einige Impressionen vergangenener Reisen.

07.11.2012 - 11.11.2012
Jahresabschlussfahrt „Ins Blaue“

Auch in diesem Jahr entführte uns die alljährliche Saisonabschlussfahrt „Ins Blaue“ zu einem schönen Fleckchen Erde. So fuhren wir an zwei Terminen im November mit jeweils 6 Bussen an die bezaubernde slowenische Adriaküste. Da niemand wusste wohin uns die Reise führte, standen einige Reisegäste vollbepackt mit dicken Winterjacken und Mützen an ihrer Haltstelle und waren bereit für eine Fahrt ins Kalte. Nach der Begrüßung und Verkündung des Reiseziels durch Herrn Belitz bei der ersten Kaffeepause hieß es von nun an jedoch : „Ab in den Süden, Wintersachen Adieu“. Vorbei an München, Salzburg, Villach und Triest fuhren wir bis nach Portorož ins LifeClass Resort an der wunderschönen slowenischen Adriaküste. Gut ausgeschlafen führte uns der nächste Tag entlang der Adriaküste. Wir besuchten die Städte Piran, Izola und Koper, wo wir spannende Fakten über die Vergangenheit und Gegenwart der Küstenorte erhielten. Am Nachmittag stand eine 5-er Weinprobe mit Brot, Käse und Schinken im Weingut „Mahnic“ in Dragonjia auf unserem Programm. Am dritten Tag führte uns unsere Reise auf die kroatische Halbinsel Istrien, nach Rovinj und Porec. Bei einem leckeren Mittagsmenü in einer typischen Konoba konnten wir uns von den landestypischen Spezialitäten verwöhnen lassen. Der Abend endete mit unserer großen Saisonabschlussfeier mit Live-Musik, Folklore, Tanz, großer Reisetombola und vielen glücklichen Gewinnern. Die Fahrt ins Nachbarland Italien stand am letzten Ausflugstag auf unserem Programm. Wir besichtigten die Stadt Triest und das Schloss Miramare mit einem wunderschönem Blick auf die Adria. Nach erlebnisreichen Tagen im noch sommerlichen Slowenien traten wir gut gelaunt die Heimreise an.

10.06.2012 - 20.06.2012
Sommerhighlight - Rennsteigparty im Thüringer Wald

Im Zeitraum 10.06.-13.06.2012 und 17.06.-20.06.2012 begaben wir uns zu unserem alljährlichen Sommerhighlight auf die Reise. Diesmal fuhren wir in den schönen Thüringer Wald ins TREFF Hotel Panorama Oberhof. Auf der Hinreise unternahmen wir bei herrlichem Sonnenschein mit Kaffee und Kuchen eine Schifffahrt auf dem Hohenwarte-Stausee. Am Abend erwartete uns dann ein kleiner Bildervortrag unter dem Motto „Reiserückblicke“ – sicherlich konnten sich einige Reisegäste wieder erkennen und sich an wunderschöne Erlebnisse aus vergangenen Reisen erinnern. Am nächsten Tag besichtigten wir zunächst die bekannten Oberhofer Sportstätten, wie z.B. die Biathlon-Arena, die Bobbahn und die neu gebaute Langlaufhalle. Danach ging es weiter nach Neuhaus am Rennweg, wo wir in der Glasmanufaktur Greiner Interessantes rund um die Kunst des Glasblasens erfuhren. Am Nachmittag fuhren wir mit zwei der Thüringer Bergbahnen entlang wunderschöner Natur. Die Tanzfreunde kamen dann am Abend voll auf ihre Kosten und konnten zu stimmungsvoller Musik das Tanzbein schwingen. Am dritten Tag führte uns die Reise in die Städte Meiningen und Schmalkalden. Als besonderes Highlight an diesem Tag wurde den Gästen die Besichtigung der „Gläsernen Praline“ des „Viba“ Nougatwerkes geboten. Am Nachmittag unternahmen wir noch einen Abstecher auf den Großen Inselsberg, wo wir bei wunderschönem Wetter eine traumhafte Aussicht genießen konnten. Am Abend stand dann die „Rennsteigparty mit Sylvia und Laurent“ auf dem Programm. Das Gesangsduo verzauberte mit wunderschönen Balladen und stimmungsvoller Tanzmusik die Reisegäste und wir konnten wieder viele glückliche Gewinner bei unserer traditionellen Reisetombola begrüßen. Am nächsten Tag hieß es schon wieder Abschied nehmen. Wir fuhren jedoch erst nach Arnstadt und wurden in der Stadthalle der Bierbrauerei mit viel Witz und Humor über den „Bierernst der Lage“ aufgeklärt. Am Nachmittag traten wir dann mit vielen schönen Erlebnissen unsere Rückreise in die Heimatorte an.

07.05.2012
Maifahrt „Ins Blaue“

Den Wonnemonat Mai eröffneten wir auch in diesem Jahr mit unserer bereits traditionellen Maifahrt „Ins Blaue“. Mit 3 Reisebussen fuhren wir nach Sachsen-Anhalt. Zuerst stand die ehemalige Residenzstadt Bernburg auf dem Programm, wo wir bei einer kleinen Rundfahrt und dem Besuch des Bernburger Schlosses Informatives zu dieser Stadt im Saaletal erfuhren. Nach dem Mittagessen fuhren wir weiter nach Aschersleben. Dort besichtigten wir den ehemaligen Teil des Landesgartenschaugeländes. Eine leckere Rosenbowle und ein köstliches Kuchenbuffet erwarteten uns am Nachmittag im Innenhof der Roseburg bei Ballenstedt. Den Abend verbrachten wir im Gasthof zu Welsau, wo bei Musik und guter Laune kräftig das Tanzbein geschwungen wurde.

07.03.2012 - 10.03.2012
Frauentagsfahrt „Ins Blaue“

Auch in diesem Jahr feierten wir den Internationalen Frauentag gemeinsam mit unseren Gästen. An 4 Tagen mit insgesamt 700, vorwiegend weiblichen, Reisegästen fuhren wir diesmal in die Region Bitterfeld-Wolfen. Doch zunächst stärkten wir uns bei einem Frühstück und einem Glas Sekt in Söllichau bei Bad Düben. In Wolfen angekommen besuchten wir das ehemalige AGFA-Werk und heutige Filmmuseum der Stadt, in dem wir Interessantes rund um die Herstellung der Kamerafilme erfuhren. Nach einem schmackhaften Mittagessen unternahmen wir dann eine Rundfahrt durch die Städte Bitterfeld und Wolfen. Bei einem Spaziergang entlang des Ufers des Goitzschesees bekamen wir ein Bild von der Flutung des ehemaligen Bergbaugebietes und konnten uns vom Wandel und der heutigen Schönheit dieser Region überzeugen. Den Abend verbrachten wir in Dessau-Rosslau, wo das Duo „Silke und Dirk Spielberg“ sowie der Humorist Heiko Harig bei viel Witz, Humor und Tanzmusik den Abend zu einem tollen Erlebnis machten.

03.02.2012 - 05.02.2012
5. Stammkundentreffen

Bereits zum 5. Mal eröffneten wir das Jahr mit unserem traditionellen Stammkundentreffen. Mit insgesamt 4 Bussen trotzten wir der Eiseskälte und fuhren am ersten Februarwochenende in die Hansestadt Wismar. Während der drei erlebnisreichen Tage standen eine Stadtrundfahrt durch Wismar, die Besichtigung mit Verkostung in der Hansesektkellerei Wismar, eine Rundfahrt entlang der Mecklenburger Bucht mit Besuch des Ostseebades Boltenhagen, der Hansestadt Lübeck sowie Travemünde und eine Stadtrundfahrt durch Schwerin auf dem Programm. Bei einem Bildervortrag über die vergangene Reisesaison am ersten Abend konnten sich die Gäste an wunderschöne Erlebnisse aus dem Jahr 2011 erinnern und der ein oder andere auch auf einem Schnappschuss wieder erkennen. Aber natürlich wurde auch gefeiert. Bei unserem Abschlussabend mit Reisequiz verschenkten wir wieder viele tolle Reisen und auch das Tanzbein wurde kräftig geschwungen. Aufgewärmt von einem Glas Glühwein traten wir mit vielen schönen Erlebnissen im Gepäck die Heimreise an.

17.01.2012 - 25.01.2012
Dubai - Die Stadt der Superlative

„Dubai – Die Stadt der Superlative“ war unser Ziel des ersten Gruppenfluges im Jahr 2012. Nach einem ruhigen Nachtflug landeten wir am frühen Morgen in der Metropole am Persischen Golf, wo uns auch sofort unsere nette Reiseleiterin Mariola in Empfang nahm. Nach einem stärkenden Frühstück stand bereits die erste Stadterkundung auf dem Programm. Nach einer Stippvisite am Dubai-Creek und dem Besuch im Dubai-Museum fuhren wir mit dem Wassertaxi über den Creek und schlenderten über den Gewürz- & Goldsouk. Am Persischen Golf konnten wir den ersten Blick auf das atemberaubende Hotel Burj Al Arab genießen und danach entspannten wir uns den Rest des Tages in unserem komfortablen Stadthotel. Am nächsten Tag unternahmen wir eine Wüstensafari, bei der wir in kleinen Jeeps über die Dünen der nahe gelegenen Wüste rauschten. Nach dem grandiosen Sonnenuntergang erlebten wir einen wunderschönen und unterhaltsamen Abend in einem Beduinencamp. Der folgende Tag führte uns in die Nachbaremirate Sharjah und Ajman. Bei einem Bummel durch den Blauen Souk, der nur aus Schmuck- & Teppichgeschäften bestand, konnte man nach Lust und Laune Schnäppchen erstehen. Die Oasenstadt Al Ain stand am nächsten Tag auf unserem Programm. Der Besuch des Al Ain Palastes, die Oase selbst und der Kamelmarkt waren die Highlights an diesem Tag. Selbstverständlich konnten wir uns auch das moderne Dubai anschauen. Am 6. Tag unserer Reise fuhren wir in den neu entstandenen Stadtteil Dubai-Marina und natürlich durfte eine Fahrt auf die künstlich aufgeschüttete Palmeninsel nicht fehlen. Auch das atemberaubende Burj Khalifa stand an diesem Tag mit auf unserem Programm. Mit seinen 828 Metern ist es das größte Gebäude der Welt. Am Nachmittag unternahmen wir noch eine Dhau-Schifffahrt über den Creek und konnten die wunderschöne Mischung aus Tradition und Moderne vom Wasser aus betrachten. Am nächsten Tag fuhren wir durch das Hajar-Gebirge bis ins Emirat Fujairah am Indischen Ozean. Ein Bad im glasklaren Wasser oder ein gemütlicher Strandspaziergang waren Erholung pur. Auf der Rückfahrt machten wir noch einem Stopp am Freitagsmarkt, wo wir die Gelegenheit nutzen, um frisches Obst einzukaufen. Am vorletzten Tag ging es in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate – nach Abu Dhabi. Beim Besuch der prächtigen und riesigen Scheich-Zayed-Moschee mussten alle Frauen die traditionelle Kleidung der Emirate tragen. Im Anschluss besuchten wir das Heritage Village und auf der Rückfahrt machten wir einen Fotostopp an der Formel-1-Rennstrecke. Eine Lichterfahrt durch Dubai mit dem Besuch der berühmten Wasserspiele vor dem Burj Khalifa bildete den krönenden Abschluss unserer Reise. Nach neun erlebnisreichen Tagen traten wir am nächsten Morgen den Rückflug nach Deutschland an, wo uns bereits unser Reisebus mit leckeren deutschen Bockwürsten erwartete.

22.12.2011 - 27.12.2011
Weihnachten im 4-Länder-Eck in Vorarlberg

Unsere Weihnachtsreise führte uns nach Feldkirch ins westlichste Bundesland Österreichs, Vorarlberg. Im Hotel "Weisses Kreuz" wurden wir mit einem Begrüßungstrunk empfangen. Unseren ersten Ausflug unternahmen wir nach Dornbirn ins traditionelle Krippenmuseum, besuchten Schwarzenberg, den Bregenzer Wald und anschließend den zauberhaften Weihnachtsmarkt in Feldkirch. Am Heiligen Abend fuhren wir über den Flexenpass nach Zürs, Bludenz und Lech. Warm eingepackt in dicke Wolldecken und mit einem selbstgebrannten Schnaps, zog uns eine Pferdekutsche durch die zauberhafte Winterlandschaft in Lech. Am Abend besuchte uns das Christkind im Hotel und hatte für jeden ein kleines Geschenk dabei. Am ersten Weihnachtsfeiertag spazierten wir nach Rankweil auf den 50 Meter hohen Liebfrauenberg und besuchten die heutige Basilika, früher bedeutsamster Wallfahrtsort in Vorarlberg. Anschließend gingen wir zur Schattenburg, ehemals Sitz der Grafen von Montfort und heute stolzes Wahrzeichen der Stadt Feldkirch. Am zweiten Weihnachtsfeiertag fuhren wir mit der Rhätischen Bahn von der ältesten Stadt der Schweiz, Chur, durch die verschneiten Berge nach Arosa. Ein unvergessliches Erlebnis: auf nur 26 Kilometern klettert die Bahn 1000 Meter höher. Wir entdeckten die Sehenswürdigkeiten des Wintersportortes Arosa bei einem Spaziergang um den See und einer Kutschfahrt in den verschneiten Wäldern. Nach fünf wunderschönen Tagen traten wir unsere Heimreise an.

26.11.2011 - 29.11.2011
Weihnachtliche Überraschungsfahrt

Pünktlich zum ersten Advent hieß es auch in diesem Jahr wieder: auf zur „Weihnachtlichen Überraschungsfahrt“. An 4 Tagen mit insgesamt 16 Bussen führte uns die Reise diesmal ins malerische Osterzgebirge. Gestärkt durch ein leckeres Stück Kuchen und einen Begrüßungsschnaps konnte die Reise starten. Durch die Städte Freital und Dippoldiswalde ging es weiter nach Frankenstein, wo wir in der „Räuberschänke“ ein weihnachtliches Mittagessen genießen konnten. Die Fahrt führte uns weiter über die Bergstadt Freiberg und durch den Tharandter Wald in die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Bei einer kleiner Stadtführung durch den Zwinger und entlang des Fürstenzuges zur Frauenkirche oder bei einem kleinen Bummel über den Weihnachtsmarkt konnten wir die Schönheit der historischen Altstadt genießen. Nach einer Kaffeepause mit einem Teilchen vom Bäcker führte uns die Fahrt weiter in Richtung Heimat. Im Kurhaus von Bad Liebenwerda verbrachten wir dann unseren stimmungsvollen Adventsnachmittag. Als Stargäste waren diesmal extra für uns „Sylvia und Laurent“, Herbert-Roth-Preiträger und bekannt aus der Wernesgrüner Musikantenschänke, angereist. Mit besinnlichen Weihnachtsliedern und stimmungsvollen Schlagern luden die beiden unsere Gäste zum Tanz und zu einer kleinen „Weihnachtsbäckerei“ ein.

02.11.2011 - 12.11.2011
Jahresabschlussfahrt „Ins Blaue“

Bereits zum 17. Mal beendeten wir die Reisesaison mit unserer traditionellen „Fahrt ins Blaue“. Unsere Reisegäste fragten sich auch diesmal wieder „Wohin soll denn die Reise gehen, wohin…“? Mit ungefähr 430 Reiseteilnehmern fuhren wir in der Zeit vom 02.11. – 06.11.2011 und 08.11. – 12.11.2011 an den wunderschönen Balaton nach Balatonalmádi in Ungarn. Unser Ausflugsprogramm führte uns in das Thermalbad Heviz, zur Besichtigung und Führung nach Keszthely in das Schloss Festetics und zu einer 6-er Weinprobe nach Balatonfüred. Am Abend fand unsere Präsentation des neuen Reisekataloges 2012 statt. Ebenfalls besuchten wir die ungarische Hauptstadt Budapest und fuhren nach Gödöllo zum Reitpark der Gebrüder Lazar. Ungarische Folkloretänzer luden uns am Abend zum Tanz ein und bei unserer traditionellen Reisetombola verlosten wir wieder viele tolle Gewinne. Den krönenden Abschluss unserer Reise bildete das extra für uns organisierte Höhenfeuerwerk mit heißem Glühwein direkt am Balatonufer. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Treue im vergangenen Jahr und freuen uns auf die neue Reisesaison 2012. Ihr Team vom Reisebüro Belitz

24.08.2011 - 29.08.2011
Vom Matterhorn bis zum Mont Blanc

„Willkommen im Reich der Viertausender“ hieß es für 41 Reiselustige, die uns Ende August in die atemberaubende Bergwelt der Schweiz begleiteten. Die Anreise führte uns vorbei an Karlsruhe, Freiburg, Basel, Bern und dem schönen Genfer See bis nach Saas Almagell zu unserem 3-Sterne-Hotel „Olympia“, das wir am Abend erreichten. Am 2. Tag starteten wir ausgeruht mit einem gemütlichen Ortsrundgang, wobei uns der Hotelwirt unter anderem die kleine Dorfkapelle und das älteste Haus in Saas Almagell zeigte. Danach fuhren wir zum Mattmarkstausee, der mit seinem 120 Meter hohen Staudamm den höchsten Erdschüttdamm der Schweiz besitzt. Der Nachmittag stand schließlich zur freien Verfügung und ein Großteil der Reisegäste nutzte die Möglichkeit mit dem Postbus nach Saas Fee zu fahren. Von dort aus ging es dann erst mit der Seilbahn und danach weiter mit der Metro Alpin hinauf zum Allalingletscher. Auf einer Höhe von 3500 Metern konnte man sogar den einen oder anderen Skifahrer sichten. Der nächste Tag führte uns zunächst nach Raron zur Felsenkirche und anschließend ins Bergdorf Grimentz. Im Örtchen Varen ließen wir den Tag bei einer geselligen Weinprobe gemütlich ausklingen. Am Samstag ging es dann nach Frankreich in den Wintersportort Chamonix. Hier bestand die Möglichkeit den Mont Blanc, den höchsten Berg der Alpen, zu „erklimmen“. Der autofreie Ort Zermatt stand am 5. Tag unserer Reise auf dem Programm. Zunächst fuhren wir mit dem Bus bis nach Täsch und von dort weiter mit dem Shuttle-Zug. Angekommen in Zermatt konnten wir wählen zwischen einer Fahrt auf das Kleine Matterhorn oder einer Tour mit der Zahnradbahn auf den Gornergrat in 3136 Metern Höhe. Dort erwartete uns bei herrlichem Sonnenschein ein fantastisches Panorama auf die verschiedensten Alpengipfel, wie zum Beispiel den Monte Rosa, den Dom und natürlich das Matterhorn. Nach fünf erlebnisreichen Tagen traten wir schließlich unsere Heimreise an. Wir wählten diesmal die Route über den Furkapass, fuhren am bekannten Vierwaldstätter See und an Liechtenstein vorbei und erreichten abends wieder unsere Heimatorte.