Hier finden Sie einige Impressionen vergangenener Reisen.

08.03.2018 - 28.03.2018
Frauentagsfahrt "Ins Blaue" 2018

In diesem Jahr starteten wir zur bereits 20. Frauentagsfahrt “Ins Blaue“ mit insgesamt 709 Gästen und 16 Reisebussen an vier aufeinanderfolgenden Tagen. Bis zur Begrüßung mit leckeren Apfeltaschen und duftendem Kaffee in Torgau blieb das Ziel des Tages geheim und wurde erst durch Herrn Belitz gelüftet. Wir fuhren nach Leipzig und unternahmen eine interessante Stadtrundfahrt mit ortskundiger Reiseleitung. Am Völkerschlachtdenkmal ließen wir uns einen prickelnden Sekt schmecken. Das Mittagessen genossen wir im altehrwürdigen “Auerbachs Keller“, bevor wir die Innenstadt von Leipzig bei einem 1-stündigen Rundgang erkundeten. Nach einem leckeren Stück Kirschkuchen fuhren wir zur großräumigen Keramikscheune in Spickendorf, wo das ein oder andere Mitbringsel gekauft wurde. Den Abend verbrachten wir im Heide Spa Resort in Bad Düben. Dort sorgte der Komiker Heiko Harig für eine tolle Stimmung und zur Musik von DJ Mario Scheibe wurde fleißig getanzt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Treue und freuen uns schon auf die Frauentagsfahrten 2019.

01.02.2018 - 04.02.2018
11. Stammkundentreffen im bezaubernden Kurort Bad Kissingen

Das 11. Stammkundentreffen führte uns zu Beginn des Jahres 2018 in die bezaubernde Kurstadt Bad Kissingen. Nach der Anreise erkundeten wir mit unserem Gästeführer das bayrische Staatsbad zu Fuß. Der Höhepunkt war der Besuch der verschiedenen Säle und der Trinkhalle. Danach ging es weiter zum Check-In in unserem Hotel Sonnenhügel. Am zweiten Tag der Reise stand eine Rundfahrt durch das Fränkische Weinland auf dem Programm. Dabei konnten wir herrliche Aussichten auf den Main genießen und besichtigten das kleine Städtchen Volkach. Natürlich durfte eine Wienprobe bei einem örtlichen Winzer nicht fehlen. Dieser erklärte uns, nachdem wir uns mit einem leckeren Brotzeitteller stärkten, seine verschiedenen Weine und wir konnten uns selbst vom sehr guten Geschmack der Rebsäfte überzeugen. Am Abend erkannten sich dann viele unserer Reisegäste bei unserem Bilderrückblick auf den Fotos aus der vergangenen Reisesaison wieder. Rothenburg ob der Tauber war das Ziel unseres nächsten Tages. Wir erkundeten die romantische Fachwerkstadt und hatten Zeit für einen eigenen Bummel durch die kleinen Geschäfte. Am Abend feierten wir mit Musik, Tanz und unserer großen Reisetombola bevor es am nächsten Tag wieder zurück nach Hause ging.

21.01.2018 - 02.02.2018
Palastrundreise durch Indien - Auf den Spuren der Maharadscha

Indien Reiserückblick Vom 21.01.-02.02.18 und vom 11.02.-23.02.2018 starte je eine Gruppe in das Abenteuer Indien. Mit der Lufthansa flogen wir von Dresden über München bzw. Frankfurt in das quirlige Delhi, welches wir auch gleich am nächsten Tag erkundeten. Wir fuhren mit der modernen Metro und einem traditionellen Fahrradrikscha durch die Altstadt, besuchten die größte Moschee Indiens „Jama Masjid“ und den Sikh Tempel, sowie Gedenkstätten von Mahatma Gandhi. Am dritten Tag ging es mit dem Bus weiter nach Alsisar, vorbei an Raps- und Weizenfeldern, Kühen und unfassbar vielen Menschen. In unserem Palasthotel lebte einst ein Maharadscha und wir sahen die Dreharbeiten zum neuen Bollywoodfilm “Jhansi ki rani“ mit der, in Indien bekannten, Schauspielerin Kangna Ranaut. Dann ging es weiter nach Bikaner, wo wir das eindrucksvolle Junagarh Fort besichtigten. Die anschließende Fahrt im Tuk Tuk war für alle ein großer Spaß. Im Hotel wurden wir mit traditioneller Live-Musik und Tanz begrüßt. Am nächsten Tag führte uns die Reise in die “blaue Stadt“ Jodhpur. Hoch über der Stadt besuchten wir das Fort Meherangarh, die wohl imposanteste Festung Rajasthans und übernachteten im ehemaligen Fürstenschloss Luni. Am nächsten Morgen unternahmen wir eine Jeepsafari, wo wir Gazellen, Kraniche und Pfauen bewundern konnten. Außerdem besuchten wir eine Bishnois-Familie, bei welcher wir eine alte Zeremonie erlebten und eine Saree-Modenschau durchführten. Danach ging es nach Ranakpur zum spirituellen Jaina-Tempel und am Abend weiter nach Udaipur. In dieser Stadt erlebten wir eine romantische Bootsfahrt, besichtigten den Stadtpalast, den „Garten der Ehrenjungfern“ und eine Malschule, die für die außergewöhnliche Miniaturmalerei berühmt ist. Den Abend ließen wir in einem Dachlokal bei leckerem indischen Essen und einem wundervollen Blick über die Stadt ausklingen. Am 8.Tag fuhren wir über Nagda mit dem sehenswerten Sas-Bahu-Tempel und danach weiter nach Pulad. Dort besuchten wir die Dorfbewohner und die Schule, bevor wir mit der Schmalspurbahn durch das Aravalligebirge nach Deogarh fuhren. Danach ging es weiter zur “pinken Stadt“ Jaipur, der Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan, wo wir einen alten Krishna-Tempel besuchten und zur klangvollen, hinduistischen Musik tanzten. Den nächsten Tag nutzten wir zur Erkundung Jaipurs. Wir besuchten das Amber Fort, den Palast der Winde, das Freiluft-Observatorium und dem City-Palast des Maharadschas und auch die bunten Basare der Stadt. Am 11. Tag verließen wir Jaipur und fuhren zur verlassenen Stadt Fatehpur Sikri, dem UNESCO-Weltkulturerbe und danach unternahmen wir per Jeep einen Ausflug in ein Dorf, wo wir mit leckerem Masala-Chai und leuchtenden Kinderaugen begrüßt wurden. Natürlich wurden auf beiden Seiten viele Fotos geschossen. Im Hotel durften wir am Abend in die Kochtöpfe des Chefkochs schauen und lernten, wie man ein indisches Curry zubereitet. Nach dem Frühstück fuhren wir weiter nach Agra und besichtigten das Rote Fort und anschließend als Höhepunkt, den Taj Mahal. Der Großmogul Shah Jahan ließ es, von 20.000 Handwerkern zum Gedenken an seine verstorbene große Liebe Mumtaz Mahal erbauen. Es gehört ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe, da es perfekt proportioniert ist und aus weißem Marmor besteht. Wir verließen Agra in Richtung Delhi und genossen noch ein letztes Abendessen in Indien, bevor wir, mit vielen Souveniren und Erinnerungen im Gepäck, den Rückflug nach Deutschland antraten.

01.12.2017 - 03.12.2017
Weihnachtliche Überraschungsfahrt 2017

Alle Jahre wieder läutet unsere „Weihnachtliche Überraschungsfahrt“ die besinnliche Adventszeit ein. So starteten auch jeweils am 1., 2. und 3. Dezember 2017 unsere fünf Reisebusse, um mit unseren Kunden einen schönen Tagesausflug anzutreten. Bis zur offiziellen Begrüßung durch Herrn Belitz blieb das Ziel für unsere Reisegäste ein Geheimnis. Danach stand fest: Wir fahren ins Osterzgebirge. Uns begleiteten kompetente Reiseleiter, die uns viel Interessantes über das Osterzgebirge erzählen konnten. Sie führten uns über Dippoldiswalde und den kleinen Ort Glashütte, der für seine hochwertige Uhrenproduktion bekannt ist, nach Schellerhau. Zum Mittagessen kehrten wir im "AHORN Waldhotel" in Schellerhau ein. Danach ging es weiter bis nach Freiberg, wo wir während der Freizeit auf dem gemütlichen Weihnachtsmarkt den ersten Glühwein der Saison genießen konnten. Von Freiberg aus fuhren wir zurück nach Dresden in die „Bergwirtschaft Wilder Mann“, wo wir den Abend ausklingen ließen. Neben dem leckeren Abendessen gab es ein schönes Weihnachtsprogramm vom Gesangsduo "Diana & Marco" sowie Musik von unserem DJ Mario Scheibe. Nach gemütlichen Stunden traten wir fröhlich gestimmt die Heimfahrt an.

01.11.2017 - 05.11.2017
Jahresabschlussfahrt "ins Blaue"

Mit unserer traditionelle „Jahresabschlussfahrt ins Blaue“ beendeten wir 2017 zum 23. Mal die Reisesaison. Vom 01.11.-05.11.2017 und vom 08.11.-12.11.2017 hieß es wieder „Wohin soll die Reise gehen, wohin?“. Mit insgesamt 12 Reisebussen fuhren wir in die polnische Stadt Wisla. Diese liegt am Fluss Weichsel in den schlesischen Beskiden. Die Reise startete am frühen Morgen und nach Erreichen der Oberlausitz lüftete sich das geheime Reiseziel. Am Nachmittag kamen wir in unserem 4-Sterne „Hotel Golebiewski“ an. Es standen wieder schöne Ausflüge auf dem Programm. So unternahmen wir einen Spaziergang durch Wisla und danach eine Beskidenrundfahrt. Wir besuchten das Goralen-Dorf Koniakow, wo wir in einem alten Holzhaus in die Vergangenheit zurückversetzt wurden. Außerdem besichtigten wir ein Spitzenmuseum und probierten leckeren Käse in einer gemütlichen Schäferei. Am Abend sorgte „DJ Dietmar“ in der Hoteldisko für beste Stimmung. Am nächsten Tag besuchten wir das Arbeiterviertel Nikizowiec, das Schloss in Pszczyna und die Tyskie Brauerei, wo wir natürlich auch schmackhaftes Bier verkosten konnten. Am Abend fand die Präsentation unseres aktuellen Reisekataloges statt und dann sorgte eine Folkloregruppe für musikalische Unterhaltung. Am 4. Tag ging es nach Krakau zu einem geführten Stadtrundgang und es blieb auch Zeit für eigene Besichtigungen. Am Abend sorgten DJ Mario Scheibe und unser Roland-Kaiser-Double Steffen Heidrich für gute Stimmung. Am fünften Tag traten wir nach dem Frühstück mit vielen tollen und neuen Eindrücken die Rückfahrt in die Heimatorte an.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Treue im vergangenen Jahr und freuen uns auf die neue Reisesaison 2018.

Ihr Team vom Reisebüro Belitz

24.08.2017 - 31.08.2017
Normandie, Bretagne und die Insel Jersey

Am 24.08.2017 war es endlich soweit. Wir fuhren mit 26 Gästen über die Niederlande nach Brüssel, wo wir eine Stadtrundfahrt und Besichtigung erlebten. Danach ging es weiter nach Frankreich, um uns die Stadt Rouen anzuschauen, die als Wiege der Normandie gilt und mit einer imposanten Kirche und romantischen Fachwerkhäusern auf uns wartete. Anschließend fuhren wir zum Chateau de Breuil. Dort erfuhren wir alles über die Herstellung von Cidre und Calvados. Außerdem bestand die Möglichkeit zum Verkosten und Kaufen der hochprozentigen, edlen Tropfen. Dann ging es entlang der Cote Fleurie nach St. Malo, einem Ort in der Bretagne, wo wir 3 Nächte in einem Hotel direkt am Meer, übernachteten. Von dort aus starteten wir zu einem Tagesausflug mit dem Katamaran zur Insel Jersey. Wir unternahmen eine Inselrundfahrt und hatten Freizeit zur Erkundung der Stadt St. Helier. Der nächste Ausflug führte uns zum berühmten Mont St. Michel mit einer Reiseleitung. Anschließend erhielten wir noch eine interessante Stadtführung in St. Malo. Am 6. Reisetag erwartete uns eine historische Stadtführung in Dinan und am Nachmittag bewunderten wir die Sehenswürdigkeiten in Paris, bei einer Stadtrundfahrt. Die Reise ließen wir in einem luxuriösen Hotel in Luxemburg ausklingen, bevor es wieder zurück nach Deutschland ging.

18.07.2017 - 28.07.2017
Irland – Zauberhafte grüne Insel

Am 18.07.2017 startete unsere große Reise mit 28 Personen am frühen Morgen. Wir fuhren in Richtung Rotterdam in den Niederlanden. Dort begaben wir uns am Nachmittag auf die Fähre. Am nächsten Morgen sind wir erholt in Hull in England angekommen. Zusammen durchquerten wir England um nach Holyhead zu gelangen. Gegen 13:15 Uhr gingen wir an Bord der „Irish Ferries“ um Dublin in Irland zu erreichen. Halb 6 haben wir unser Ziel erreicht. Wir sind in Irland angekommen. Nachdem wir alle im Bus saßen, fuhren wir gemeinsam zu unserem ersten Hotel. Das 4-Sterne „Louis Fitzgerald Hotel“ in Dublin. Nach dem Frühstück fuhren wir in den Westen Irlands. Auf dem Weg legten wir ein Stopp in Clonmacnoise ein. Danach begaben wir uns in Richtung Westen nach Galway. Dort erkundeten wir die Stadt bei Fuß. Einige gingen Shoppen, andere setzten sich in ein Café, um ein „Irish Coffee“ zu trinken. Die Weiterfahrt führte uns zu unserem Hotel in Ballinasloe, wo wir die nächsten zwei Nächte verbrachten. Der nächste Tag begrüßte uns mit einem kräftigen Regenschauer, so wie man Irland kennt. Wir fuhren durch die Connamara-Region und besuchten z.B. Kylemore Abbey bei strömenden Regen. Des Weiteren konnten wir an diesem Tag die Berglandschaft und Natur Irlands betrachten. Auf den nächsten Tag haben wir uns besonders gefreut, weil es zu den „Cliffs of Moher“ ging. Die berühmtesten Steilklippen Irlands. Nachdem wir alle unzählige Fotos gemacht haben, fuhren wir weiter zum „Bunratty Castle & Folk Park“. Die Weiterfahrt durch den Burren führte uns zum „Torc Hotel“ in Lissivigeen. Nach einem typisch irischen Frühstück hieß es für uns „Ring of Kerry“. Wir fuhren die Küstenstraße entlang und machten mehrere Fotostopps und besuchten in An Coireán einen Flohmarkt. Abends im nächsten Hotel angekommen, hieß es für uns Abendessen. Wer wollte, konnte danach noch mit ins Folkloretheater in Tralee mitkommen. Dies ist eine Darbietung irischer Musik und Tänze. Den nächsten Vormittag besuchten wir eine Farm, wo wir mit Kaffee, Tee und sogenannten „Scones“ begrüßt wurden. Dabei wurde uns das Leben der Farmer gezeigt. Danach fuhren wir zum „Rock of Cashel“, einem irischen Wahrzeichen. Danach ging es für uns zum Anfangspunkt unserer Rundreise zurück, Dublin. Am nächsten Vormittag unternahmen wir eine Stadtrundfahrt durch Dublin, die Landeshauptstadt Irlands. Wir sahen u.a. die berühmte St. Patrick’s Cathedral, die Christ Church Cathedral „The Spire“, den Phoenix Park mit dem Papst-Kreuz und dem Wellington Monument, den „Victorian Kitchen Garden“ und vieles mehr. Nachdem wir alle Freizeit in Dublin hatten, fuhren wir nachmittags zur „Teeling Whiskey Distillery“. Nach der Führung mit Kostprobe und anschließender Freizeit ging es zum Hotel in Dublin zur Übernachtung. Am nächsten Tag hieß es für uns Abschied nehmen von Irland. Wir fuhren mit der Fähre zurück nach Holyhead und von Hull zurück nach Rotterdam. Mit vielen erlebnisreichen Eindrücken und mit dem Wissen, warum Irland so grün ist, kamen wir nach 10 Tagen gesund und erholt wieder nach Hause.

08.06.2017 - 11.06.2017
Sommerhighlight in Bad Wildungen - Erlebnistage entlang der Deutschen Märchenstraße

Unser Sommerhighlight führte uns im Jahr 2017 für vier Tage an zwei Terminen mit insgesamt acht Bussen in die Wohlfühlstadt Bad Wildungen. Während unserer Anreise unternahmen wir einen Abstecher in die Nähe von Nieste zur „Königs-Alm“. Dort aßen wir Mittag und konnten eine herrliche Aussicht auf die Umgebung genießen. Am Nachmittag erreichten wir dann Bad Wildungen, wo wir die Kurstadt bei einer Rundfahrt entdeckten. Danach checkten wir in unserem Urlaubshotel, dem sehr guten Maritim-Hotel, direkt am Kurpark ein. Am zweiten Tag der Reise stand gemeinsam mit unserem Reiseleiter eine Rundfahrt durch das Waldecker Land auf dem Programm. Vorbei am Schneewittchendorf Bergfreiheit und durch den Kellerwald fuhren wir zum Ederstausee, wo wir einen Spaziergang über die gewaltige Staumauer unternahmen. Danach ging es weiter zum Ufer des Sees, wo wir am Nachmittag bei einer Schifffahrt mit Kaffee und Kuchen die vorbeiziehende Landschaft genossen. Am Abend konnten wir dann bei einem Bildervortrag in Erinnerungen schwelgen. Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der nördlichen Märchenstraße. Zunächst stand der Bergpark Wilhelmshöhe mit seinem gewaltigen Herkules-Denkmal auf dem Programm. Die Mutigen unter unseren Gästen stiegen mit uns hinauf in die Aussichtsplattform, von der wir einen traumhaften Blick über die Stadt Kassel erlebten. Danach ging es weiter in die Fachwerkstadt Hannoversch Münden, wo wir uns das Glockenspiel ansahen. Am Abend erwartete uns Live-Musik zum Tanzen und bei der Reisetombola konnten wir den glücklichen Gewinnern schöne Reisegutscheine überreichen. Die Rückreise am vierten Tag führte uns entlang des Thüringer Waldes, wo wir mit einem Glas Sekt von Familie Belitz verabschiedet wurden.

04.04.2017 - 09.04.2017
Saisoneröffnung rund um die Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen

Gemeinsam mit 115 unternehmungslustigen Gästen begaben wir uns Anfang April auf die Reise, die Region rund um die Zugspitze zu erkunden. Die Anreise führte uns ins "Mercure Hotel" in Garmisch-Partenkirchen. Der Höhepunkt unserer Reise stand bereits am nächsten Tag auf dem Programm - die Fahrt zur Zugspitze. Mit der Zugspitz-Zahnradbahn ging es zunächst zum Zugspitzplateau und weiter mit der Gletscherbahn zum Gipfel, wo wir bei herrlichem Sonnenschein die Aussicht genießen konnten. Nach der Mittagspause schwebten wir mit der Seilbahn hinab zum Eibsee und fuhren von dort aus weiter mit der Zahnradbahn zurück nach Garmisch-Partenkirchen. Dieser Tag war für alle ein einmaliges Erlebnis. Am dritten Tag unternahmen wir einen Ausflug durch die Ammergauer Alpen und besichtigten Schloss Linderhof. Im Kloster Ettal konnten wir uns im Anschluss vom leckeren Geschmack des hauseigenen Käses überzeugen. Das weltberühmte Märchenschloss Neuschwanstein stand am nächsten Tag der Reise auf unserem Programm. Am Abend feierten wir bei stimmungsvoller Musik unsere Saisoneröffnungsfeier. Am vorletzten Tag unternahmen wir eine Rundfahrt zu den Bayerischen Seen vorbei am Staffelsee und Kochel am See zum Tegernsee, wo uns eine Schifffahrt mit Kaffee und Kuchen erwartete. Nach sechs erlebnisreichen Tagen traten wir am folgenden Tag die Rückfahrt in die Heimatorte an.

31.03.2017 - 02.04.2017
Saisonauftakt in Westschweden

Eine unserer diesjährigen Saisoneröffnungsreisen führte uns mit zwei Reisebussen an die Westküste Schwedens. In Kiel angekommen, erkundeten wir die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins bei einer Stadtrundfahrt. Wir sahen u. a. den imposanten Kreuzfahrthafen, besichtigten das Seebad Laboe und machten einen Abstecher zum Nord-Ostsee-Kanal. Am frühen Abend und bei herrlichen, sommerlichen Temperaturen legte unser Schiff in Richtung Göteborg ab. Nach dem Frühstück an Bord begann unsere Rundfahrt durch Göteborg und die wunderschöne Schärenlandschaft Westschwedens. Am Abend gingen wir wieder an Bord unseres Fährschiffes und konnten dort die Annehmlichkeiten genießen. Am Sonntagmorgen erreichten wir den Hafen von Kiel und traten die Rückfahrt in die Heimatorte an.