Die sonnenverwöhnte Algarve

Die Algarve zählt mit ihren zahlreichen, wunderschönen und feinsandigen Stränden, dem kristallklaren Wasser, sowie bizarren Felsformationen zu einer der reizvollsten Regionen Portugals. Lassen Sie sich von den vielen kleinen maurischen Dörfern mit ihren krummen Gassen und weißen Häusern verzaubern. Ein gastfreundliches Land mit ursprünglichem Charme wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Hotelbeschreibung: „Baía Grande“****
Das 4-Sterne-Hotel Baía Grande befindet sich an der Algarve im Süden Portugals, rund 3,5km vom Zentrum von Albufeira entfernt. Das Hotel besteht aus einem viergeschossigen Gebäude und verfügt über Aufzüge. Im Eingangsbereich befinden sich die Rezeption und Lobby. Zu den Annehmlichkeiten gehören ein Restaurant und zwei Bars, ein Pool sowie ein Fernseh- und Leseraum. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Fitnessstudio und einen Spa mit Jacuzzi, Innen-Pool, Massageangeboten, Sauna und Türkischem Bad. WLAN steht in allen Bereichen kostenfrei zur Verfügung. Die 121 Zimmer, die im Frühjahr 2019 renoviert wurden, sind mit Badewanne/ Dusche/WC, Haartrockner, Klimaanlage, Telefon und TV, Minibar, kostenpflichtigem Safe sowie Balkon ausgestattet.

Reiseverlauf:
1.Tag: Flug nach Portugal
Es erfolgt der Transfer zum Flughafen Berlin und der Flug nach Faro. Dort angekommen, werden wir ins Hotel gebracht.

2.Tag: Mertola
Unser Ausflug führt uns nach Mertola im Alentejo, als urige Region Portugals bekannt. In Mertola besuchen wir die Kirche Nossa Senhora da Assuncao. Ebenfalls besuchen wir das Kloster von Sao Francisco, welches heute als botanischer Garten und Kunstgalerie zu besichtigen ist. Außerdem stoßen wir mit einem Glas des typischen Likörs auf die Gesundheit an.

3.Tag: Faro und Korkfabrik (fakultativ)
In Faro, der Hauptstadt der Algarve, besichtigen wir die schöne Altstadt mit der Kathedrale und ihrer schaurigen Attraktion, der Knochenkapelle innerhalb der Karmelitenkirche. Weiter geht es in das Hinterland. Dort befindet sich die Kleinstadt São Brás de Alportel, die sich auf die Korkproduktion spezialisiert hat. Während des Besuches in einer der zahlreichen Fabriken erfahren wir viel über die Gewinnung und Verarbeitung dieses besonderen Materials. Auf dem Rückweg legen wir einen Halt an der schönen Kirche von Sao Lourenço ein.

4.Tag: Loule und Alte (fakultativ)
Nach dem Frühstück fahren wir nach Loulé. Bummeln Sie hier durch das historische Stadtzentrum mit seinen lebendigen Einkaufsstraßen. Anschließend geht es nach Alte, bekannt als eines der schönsten Dörfer der Algarve. Der Mittelpunkt des Dorfes bildet die Kirche Igreja Matriz. Die Hauptattraktion hingegen ist die Fonte das Bicas, eine Karstquelle am Rande des Dorfes.

5.Tag: Die Sandalgarve
Der heutige Ausflug führt uns an die Ostalgarve, die wegen ihrer endlos langen, flachen Sandstrände auch „Sandalgarve“ genannt wird. Den ersten Halt legen wir in Olhao ein. Die Stadt besitzt u.a. den größten Hafen der Algarve und ist vor allem für seine Fischerei bekannt. Die Weiterfahrt erfolgt durch das malerische Dorf Santa Luzia nach Tavira, auch als „Venedig der Algarve“ bezeichnet. Im Anschluss geht es weiter nach Castro Marim, nahe der spanischen Küste. Von der ehemaligen Burganlage können wir einen atemberaubenden Blick über den Ort, die Salinen, den Fluss Guadiana sowie das iberische Nachbarland genießen.

6.Tag: Lagos und Cabo de Sao Vincente (fakultativ)
Entlang der Küste geht es zuerst ins Hafenstädtchen Lagos, das vor allem wegen seiner herrlichen Sandstrände und seinem charmanten Stadtzentrum bekannt ist. Die nächste Station ist Sagres. Die größte Sehenswürdigkeit der Stadt ist das Fort. Dieses erkunden wir während einer Besichtigung genauer und sehen u.a. die riesige Windrose, die einen Durchmesser von 43 Metern hat. Zum Tagesabschluss erreichen wir den südwestlichsten Punkt Europas, das Cabo de Sao Vincente. Hier haben wir einen überwältigen Ausblick auf das Meer.

7.Tag: Maurisches Flair in Silves und Serra de Monchique (fakultativ)
Silves ist eine entzückende Festungsstadt, die sich direkt am Ufer des Rio Arade befindet. Die aus rotem Sandstein erbaute Festung Castelo dos Mouros gilt als das Wahrzeichen der Stadt. Nach der Besichtigung erfolgt die Weiterfahrt durch die Serra de Monchique. Berühmt ist die Region für den Medronho, einem aus den Früchten des Erdbeerbaumes gewonnenen Schnaps. Wie dieser genau entsteht, erfahren wir bei der Besichtigung einer Brennerei mit anschließender Verkostung. Danach fahren wir weiter ins malerische Dorf Caldas de Monchique. Es besitzt die einzigen, natürlichen und bis zu 32 Grad heißen Quellen der Algarve.

8.Tag: Heimreise
Nach erlebnisreichen Tagen fliegen wir zurück nach Berlin und es erfolgt der Transfer in die Heimatorte.

Zubuchbares Ausflugspaket: 168,- € p.P.
- ganztägiger Ausflug Faro inkl. Eintritt Sao Lourençokirche und Korkfabrik mit Reiseleitung
- ganztägiger Ausflug Loule und Alte mit Reiseleitung
- ganztägiger Ausflug Lagos und Sagres inkl. Besichtigung der Festung Fortaleza mit Reiseleitung
- ganztägiger Ausflug Monchique und Silves inkl. Eintritt Burg von Silves und Besuch einer Medronho Brennerei mit Verkostung mit Reiseleitung

Beinhaltete Leistungen
  • Transfer zum Flughafen Berlin und zurück
  • Reisebegleitung vom Reisebüro Belitz
  • Flug von Berlin nach Faro und zurück
  • inkl. Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag (Stand 07/2020)
  • Transfer Flughafen-Hotel-Flughafen
  • 7x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „Baia Grande“ in Sesmaria/Albufeira
  • 7x Frühstücksbuffet
  • 7x Abendessen als Buffet
  • ganztägiger Ausflug Mertola inkl. 1 Glas Mandellikör mit Reiseleitung
  • ganztägiger Ausflug Sandalgarve mit Olhao, Tavira und Castro Marim mit Reiseleitung
Anfrage